Bacchus

GrammatikEigenname
WorttrennungBac-chus
Wortbildung mit ›Bacchus‹ als Erstglied: ↗Bacchusbruder · ↗Bacchusdienst · ↗Bacchusstab · ↗Bacchuszug
eWDG, 1967

Bedeutung

griechisch-römischer Gott des Weines, Dionysos
Beispiele:
ein übermütiger, zechender, lachender Bacchus
gehoben, verhüllenddem Bacchus dienen (= Wein trinken)
Trinken ist keine Schand', / Bacchus trank auch [NicolaiDie lustigen WeiberII 3]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bacchus (römisch) · Dionysos (griechisch)
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wissen Sie auch etwas über den Bacchus, der nach dem Gott des Weines benannt wurde?
Die Zeit, 15.09.2008, Nr. 37
Die Verbindung zum weinumrankten Bacchus drängte sich uns auf, aber warum befand sich der Grüne Mann vor allem in den Kirchen?
Süddeutsche Zeitung, 20.06.2003
Auch Bacchus wird mit einem S. versehen, zuweilen gibt er ihn an sein Gefolge ab.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 28267
Nachdem die Oper gekürzt werden soll, bittet sie den Musikmeister, die Rolle des Tenors, der den Bacchus singt, zu kürzen.
Fath, Rolf: Rollen - A. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 1998
Vergeblich versucht ihr Gatte Amor dem Eindringenden mit seinen Pfeilen zu wehren, umsonst bietet ihm Bacchus die trunkenmachende Schale.
Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 264
Zitationshilfe
„Bacchus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bacchus>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bacchius
bacchantisch
Bacchantin
Bacchant
bacchanalisch
Bacchusbruder
Bacchusdienst
Bacchusstab
Bacchuszug
Bach