Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bachlauf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bachlauf(e)s · Nominativ Plural: Bachläufe
Worttrennung Bach-lauf

Typische Verbindungen zu ›Bachlauf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bachlauf‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bachlauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei stürzten sie in einen bis zu 50 Meter tiefen Bachlauf. [Süddeutsche Zeitung, 02.06.2001]
Es handelt sich um einen ehemaligen kleinen Bachlauf, der irgendwann zugeschüttet wurde. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.1999]
Wir sind da Stunden durch Bachläufe gefahren, immer vorbei an riesigen Steinen. [Der Tagesspiegel, 18.11.2001]
Der größte Brocken wiegt übrigens vier Tonnen und wird einmal an den Bachläufen platziert. [Der Tagesspiegel, 23.04.2002]
Dann wird der Bachlauf sofort, aber erkennbar und langsam steigen. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.1999]
Zitationshilfe
„Bachlauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bachlauf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bachkiesel
Bachgeriesel
Bachforelle
Bachelorstudium
Bachelorstudiengang
Bachmündung
Bachpatenschaft
Bachquelle
Bachregulierung
Bachrinne