Backe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Backe · Nominativ Plural: Backen
Aussprache [ˈbakə]
Worttrennung Ba-cke
Wortbildung  mit ›Backe‹ als Erstglied: ↗Backenbart · ↗Backenbein · ↗Backenbremse · ↗Backenfutter · ↗Backenhörnchen · ↗Backenknochen · ↗Backenmuskel · ↗Backenschlag · ↗Backenstreich · ↗Backentasche · ↗Backenzahn · ↗Backpfeife · ↗Backzahn · ↗Bäckchen
 ·  mit ›Backe‹ als Letztglied: ↗Apfelbacke · ↗Arschbacke · ↗Bremsbacke · ↗Bremsbacke · ↗Hinterbacke · ↗Hängebacke · ↗Kinnbacke · ↗Pausbacke · ↗Schweinebacke · ↗Sitzbacke
 ·  formal verwandt mit: ↗rotbackig · ↗rotbäckig · ↗vollbackig · ↗vollbäckig
Mehrwortausdrücke an der Backe haben
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
beidseitiger, zwischen Nase, Jochbein und Unterkiefer befindlicher Teil des Gesichts
Synonym zu Wange (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die runde, volle, dicke, geschwollene, pralle, feiste, schlaffe, hängende, bleiche, rosige, rote, hochrote, glühende, linke, rechte Backe
mit Akkusativobjekt: die Backen aufblasen, aufblähen; die Backen tätscheln, streicheln
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Kuss auf die Backe; [Tränen] kullern, rinnen, rollen über die Backen
Beispiele:
er hat Backen wie ein Hamster, wie ein reifer ApfelWDG
mit vollen Backen kauen, in die Posaune stoßenWDG
aus vollen Backen blasen, schmetternWDG
salopper strahlt über beide Backen (= lächelt überglücklich)WDG
saloppau Backe (= Ausruf, der Überraschung, Verwunderung ausdrückt)WDG
a)
übertragen
Phraseme:
jmd. hat etw. an der Backe (= mit einer unangenehmen Angelegenheit belastet sein)
jmd. hat jmdn. an der Backe (= sich (zwangsweise) um eine Person kümmern bzw. mit einer Person zu tun haben müssen, die im Umgang als lästig oder problematisch empfunden wird)
b)
selten, übertragen
Beispiele:
dem kann man das Vaterunser durch die Backen blasen (= er hat ein sehr abgemagertes Gesicht)WDG
So hager war er damals, dass sie ihn den »laufenden Bleistift« genannt haben. Mittlerweile wiegt er zehn Kilo mehr. Aber das sieht sowieso keiner. Denn Harald N[…] wirkt auch mit fast 60 [Jahren] noch immer so rank und schlank, als könne man ihm das Vaterunser durch die Backen blasen. [Süddeutsche Zeitung, 22.08.2002]
2.
umgangssprachlich Gesäßhälfte
Beispiele:
Kräftig massiert sie meinen Popo, greift sich dann beherzt eine Backe und schüttelt heftig daran. [Meine erste Fruchtbarkeitsmassage, 04.03.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Mein eingeschlafener Hintern hielt mich am Boden fest. […] Vorsichtig ließ ich mich zur Seite sinken und massierte meine rechte Backe. [Der Alte am Wegesrand, 14.10.2010, aufgerufen am 01.09.2020]
bildlichWir unterhielten uns lange darüber[,] dass ich vielleicht nochmal die Backen zusammenkneifen (= mich zusammenreißen, konzentrieren und anstrengen) solle und eine Lehre anschließe [sic!]. Gesagt, getan. Ausbildung in 1,5 Jahren durchgezogen […]. Seit letztem Jahr bin ich nun dabei[,] meinem Meister zu machen. [Malerbetrieb Hennes, 17.06.2016, aufgerufen am 01.09.2020]
Phrasem:
etw. auf einer Backe absitzen (= etw. Unerfreuliches, Unangenehmes ohne größere Anstrengung hinter sich bringen)
Beispiele:
Robert De Niro und Al Pacino stehen […] gemeinsam vor der Kamera, um sich als grantelnde Polizisten Stichwörter zu geben. »Leider stellt sich recht bald der Eindruck ein, dass die beiden ihren Schauspieldienst hier maximal auf einer Backe absitzen. […]«, schrieb DER STANDARD. [Der Standard, 11.12.2011]
Die restlichen acht Monate sitzen wir im Namen des Volkes auf einer Backe ab, und anschließend besorgen wir uns eine Stelle im Baukombinat, oder? [Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 353]
Zwischen den Backen des Schraubstocks können Werkstücke
                    eingespannt werden
Zwischen den Backen des Schraubstocks können Werkstücke eingespannt werden
(Fornax, CC BY-SA 3.0)
3.
Technik verstellbarer, zur Fixierung (1) eines Werkstücks o. Ä. eingesetzter Bestandteil eines Gegenstands bzw. Werkzeugs
Beispiele:
die Backen am Schraubstock, an der Skibindung, an KneifzangenWDG
Anders als eine Zange greift das Bohrfutter das Werkstück mit drei statt zwei Backen und hält es genau zentriert. [Sparen mit Hightech, 04.12.2019, aufgerufen am 31.08.2020]
Weil die Zange neben großen Backen mit Abmessungen von zehn mal fünf Zentimetern auch eine weite Öffnung von circa 18 Zentimetern besitzt, kann auch großes und relativ schweres Grillgut problemlos aufgelegt, hochgehoben und gewendet werden. [Lange Edelstahl Grillzange, 07.08.2017, aufgerufen am 01.09.2020]
Schrauben Sie den Siebring von der Armatur (schützen Sie die Chromoberfläche mit einem Lappen vor den scharfen Backen der Wasserrohrzange)[…]. [Wasser sparen direkt am Wasserhahn, 27.09.2015, aufgerufen am 01.09.2020]
Die beiden Backen, zwischen denen das Werkstück eingespannt ist, stellen den festen Spindelstock und den beweglichen Reitstock dar; beide Backen sind durch eine waagerechte Stange verbunden, die als Auflage ähnlich unserer heutigen Schiene zur Führung des Werkzeuges dient. [Geschichte der Drechslerei, 05.03.2014, aufgerufen am 01.09.2020]
im BildIn Kalifornien reiben nur zwei Platten aneinander, während an der Verschiebung entlang der nordanatolischen Linie mindestens drei Platten beteiligt sind. Afrika drückt von Süden her gegen die massive Eurasische Platte. Dazwischen ist die kleine Anatolische Platte wie zwischen den Backen eines Schraubstocks eingespannt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.08.1999]
Bremsbacken einer Felgenbremse
Bremsbacken einer Felgenbremse
(Jose.cfr, GNU FDL)
4.
Fahrzeugbau meist paarweise auftretende Komponente einer Bremsvorrichtung, die durch Druck auf den umlaufenden Teil eines Rads die Bremswirkung erzeugt
Synonym zu Bremsbacke
Beispiele:
Die ersten hydraulischen Bremsen für Fahrräder brachte der schwäbische Hersteller Magura zur Serienreife – zunächst mit Backen an der Felge, dann als Scheibenbremsen wie beim Motorrad. [Der Spiegel, 07.07.2014]
Gestohlen wurden vier Laufräder […], eine komplette Bremse mit Griff und Backen, die als Feststellbremse verwendet werden kann[…] sowie diverse rote und messingfarbene Vierkant‑Rahmenteile. [Saarbrücker Zeitung, 03.08.2006]
Mit der Technik aus dem Auto, bei der zwei Backen eine Scheibe in die Zange nehmen, ist der Aufbau der Flugzeugbremsen nur sehr bedingt zu vergleichen. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.2006]
Backe an einem Gewehrkolben
Backe an einem Gewehrkolben
(United States Department of Defense, CC0)
5.
Waffentechnik Teil des Gewehrkolbens, der als Auflage für die Wange bzw. als Stütze für den Kopf dient
Unterbegriff von Gewehrkolben
Beispiele:
Auf Grund des ergonomischen Schaftes und der angenehmen Ergometrie mit sanfter Backe, kann der Rechts‑ oder Linkshänder das Gewehr perfekt anlegen und beste Ergebnisse erzielen. [Knicklauf Luftgewehr Kaliber 4,5 mm Diabolo, 07.06.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
Die Außenform des Schaftes ist klassisch: leichter Schweinsrücken mit kantiger bayerischer Backe und schlankem Vorderschaft mit kleiner Nase, ausgelegt für den Schuss mit Zielfernrohr. [Schwarzes Gold: Schäfte aus Kohlefaser, 02.06.2005, aufgerufen am 20.09.2020]
Beim Visieren wird die Wange an den Kolben angelegt. Vor allem bei Jagdgewehren oder Präzisionsschützenwaffen findet sich daher seitlich am Gewehrkolben eine Wangenauflage, die »Backe«, und oben für Schützen mit einem langen Hals ein »Rücken«. [Kolben (Waffentechnik), 07.09.2004, aufgerufen am 28.09.2020]
Backen am Seitenpolster eines Ohrensessels
Backen am Seitenpolster eines Ohrensessels
(Metropolitan Museum of Art; Richard Lee, CC0)
6.
selten, übertragen in Kopfhöhe beidseitig befindliche Polsterlehne eines Sitzmöbels
siehe auch Ohrensessel
Beispiele:
die Backen am hohen LehnstuhlWDG
um mich hier in einen großen Polsterstuhl mit Backen zu setzen [ FontaneStechlinI 5,403]WDG
Bei einem Ohrensessel müssen die meisten von uns an Großvaters alten Sessel denken – ein großes Ungetüm mit Seitenbacken, hinter denen Großvater verschwand. […] Moderne Ohrensessel haben immer noch die hohe Lehne und schützenden Backen – sie verbinden diese klassischen Elemente aber mit modernen Materialien und gesteigertem Sitzkomfort. [Ohrensessel mit Hocker, aufgerufen am 28.09.2020]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Backe2 f. ‘Gesäßhälfte’, nur noch in Hinter-, Sitz-, Arschbacke; in seiner Herkunft wohl identisch mit ↗Bache (s. d. und ↗Bank1). Die zu ahd. bah n.? ‘Rücken’ (9. Jh.) gehörige Ableitung ahd. bahho m. ‘Rücken, Schinken, Speckseite’ (9. Jh.), mhd. bache m. setzt sich in dieser Bedeutung in der nhd. Literatursprache nicht fort. Mit veränderter Bedeutung lebt sie in nhd.Bache (s. d.) weiter; bezogen auf die Gesäßhälfte bei Menschen oder Vierfüßern wird sie im Frühnhd. nichtverwandtem ↗Backe1 (s. d.) angeglichen, vgl. arsbacke (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Backe · ↗Wange
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Backe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Backe‹.

Zitationshilfe
„Backe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Backe>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Backdoor
Backdeck
Bäckchen
Backbuch
Backbrett
Backen
Backenbart
backenbärtig
Backenbein
Backenbremse