Backform, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBack-form
Wortzerlegungbacken1Form
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
den Teig in die Backform füllen

Typische Verbindungen zu ›Backform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Backform‹.

Verwendungsbeispiele für ›Backform‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das haben sich auch die Designer dieser lustigen Backformen gedacht.
Bild, 25.11.2003
Noch in der Pfanne werden die Eier mit einer kleinen, runden Backform ausgestochen.
Die Zeit, 14.07.2005, Nr. 29
Marlies Krug hat sich in die Küche zurückgezogen und spült ein paar große Backformen.
Der Tagesspiegel, 19.08.2002
Die sauberen Backformen sind einzufetten und mit Semmelbröseln, Mehl oder Grieß auszustreuen.
o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 211
Hunderte von kupfernen, blitzblanken Backformen in allen Größen stapeln sich bis unter die vier Meter hohe Decke - Fulvia liebt Torten und Gebäck.
Süddeutsche Zeitung, 22.12.1998
Zitationshilfe
„Backform“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Backform>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Backfischzeit
Backfischschwärmerei
Backfischroman
Backfischjahre
backfischhaft
Backgammon
Backgast
Backgeld
Background
Background-Chor