Backmulde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBack-mul-de
Wortzerlegungbacken1Mulde
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
der Bäcker arbeitet an der Backmulde

Verwendungsbeispiel für ›Backmulde‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Hausfrau kroch vor Schreck unter die umgestürzte Backmulde, der dicke schwitzende Abt ließ sich ahnungslos darauf nieder.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 180
Zitationshilfe
„Backmulde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Backmulde>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Backmischung
Backmehl
Backmasse
Backmaschine
Backmargarine
Backobst
Backofen
Backofenglut
Backofenhitze
Backpapier