Backröhre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Backröhre · Nominativ Plural: Backröhren
Aussprache  [ˈbakʀøːʀə]
Worttrennung Back-röh-re
Wortzerlegung  backen1 Röhre
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

heizbarer Hohlraum im Herd oder Ofen, in den die zu backenden Gegenstände geschoben werden
Beispiele:
Mittlerweile sind Kochplatten und Backröhren auch häufig getrennt voreinander montiert und mit völlig separaten Steuersystem ausgestattet. [Kuechenbau.de, 09.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Am besten wäre es natürlich, den Backofen nach jedem Gebrauch zu reinigen und die Essensreste umgehend aus der Backröhre zu entfernen. [Backofen reinigen, 23.09.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Ist das Brot zu farblos, könnte es am fehlenden Wasserdampf in der Backröhre liegen. [Die Welt, 05.05.2014]
Der Hefeteig des Dresdner Christstollens muss in mehreren Etappen ruhen und quellen und noch mal ruhen und quellen, bevor er überhaupt in die Backröhre gelangt, um dort eine gute Stunde zu verbringen[…]. [Die Zeit, 15.12.2005, Nr. 51]
Hier [im Museum] findet sich in der Mitte des vollständig erhaltenen, mehr als dreihundert Jahre alten Hauses ein aus Ziegeln errichteter altdeutscher Backofen, dessen Backröhre mit Holz befeuert wurde. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.12.1994]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Backröhre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Backr%C3%B6hre>, abgerufen am 25.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Backrohr
Backrezept
Backraum
Backrädchen
Backpulverteig
Backschaft
Backschafter
Backschaufel
Backschokolade
Backschüssel