Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Backsteinbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache  [ˈbakʃtaɪ̯nˌbaʊ̯]
Worttrennung Back-stein-bau
Wortzerlegung Backstein Bau
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
er bewunderte die alten Backsteinbauten

Typische Verbindungen zu ›Backsteinbau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Backsteinbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Backsteinbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese eingeschossigen roten Backsteinbauten ähnelten in ihrer Bauweise den Häusern des Holländischen Viertels. [Der Tagesspiegel, 23.08.2003]
Zur Linken befindet sich auf der Insel die Kirche, ein frühgotischer Backsteinbau. [Erwin Hemke, Neustrelitzer Seengebiet Wesenberg-Mirow-Fürstenberg: Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1979, S. 25]
Am Wall liegen dicht beieinander die roten Backsteinbauten der Kliniken. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1947. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1947], S. 395]
Der verputzte Backsteinbau erhält außer der schlichten Pilasterstellung nur durch den schönen Fries unter dem Dach besonderen Schmuck. [Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 197]
Dabei lebt bis heute auch die nationale Tradition erdverbundener Backsteinbauten fort. [Die Welt, 17.08.2000]
Zitationshilfe
„Backsteinbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Backsteinbau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Backstein
Backstageausweis
Backslash
Backshop
Backsgast
Backsteinboden
Backsteingebäude
Backsteingotik
Backsteinhaus
Backsteinkirche