Backenzahn, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform selten Backzahn · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungBa-cken-zahn ● Back-zahn
WortzerlegungBackeZahn
eWDG, 1967

Bedeutung

Mahlzahn
Beispiel:
der Mensch kaut auf den Backenzähnen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Backe1 · Backen · Back(en)zahn · Backpfeife
Backe1 f. südd. Backen m. ‘Teil des Gesichts, Wange’, nur auf den dt. Sprachraum beschränkt; ahd. backo m. ‘Kinnbacken, Kinnlade’ (Hs. 12. Jh.), mhd. backe m. ‘Backe, Kinnlade’, mnd. backe f., häufig in der Zusammensetzung ahd. kinnibacko (11. Jh.), mhd. kinnebacke, kinbacke m., asächs. kinnibakko. Ursprünglich Bezeichnung für ‘Kinnbacke, Unterkiefer’, hat Backe allmählich die Bedeutung des gemeingerm., heute der gehobenen Sprache angehörenden Wortes ↗Wange (s. d.) übernommen. Der Wechsel vom mask. zum fem. Geschlecht geht vom Nordd. aus. Herkunft ungewiß. Zweifelhaft ist Verwandtschaft mit griech. (Aorist) phagé͞in (φαγεῖν) ‘essen’ (demnach Backe eigentlich ‘Esser’) und Anschluß an die Wurzel ie. *bhag- ‘zuteilen, als Anteil bestimmen, erhalten’. Back(en)zahn m. ahd. back(o)zan(d) (Hs. 12. Jh.), mhd. baczan. Backpfeife f. ‘Schlag auf die Backe, Ohrfeige’ (1. Hälfte 19. Jh.); von J. Grimm (¹DWB 1, 1068) als ‘Schlag, der auf den Backen pfeift’ erklärt, aber auch als Umdeutung von Backfeige, eigentlich ‘gebackene Feige’ (s. ↗Ohrfeige), denkbar.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es begann schon während des Fluges mit einem Klopfen rechts oben unter dem zweiten Backenzahn.
Bild, 15.09.2000
Vorhin ist mir wieder ein gesunder Backenzahn aus dem Munde gefallen.
Die Zeit, 14.04.1961, Nr. 16
Statt dessen sind wir mit einem »Satz« erstklassiger Backenzähne ausgerüstet, die hervorragend geeignet sind, Nahrung sorgfältig zu kauen.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1985, Nr. 7
Backenzähne weisen zwar noch eine Kaufläche auf, neigen aber schon stark zur spitzen Form.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1993, Nr. 10
Er klemmte seine schadhaften Backenzähne fest aufeinander, zog seine Zwirnhandschuhe an und begann seinen guten Tag.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 188
Zitationshilfe
„Backenzahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Backenzahn>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Backwunder
Backwerk
Backware
Backup
Backung
Backzeit
Backzutat
Bacon
Bad
Badbenutzung