Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Badehandtuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ba-de-hand-tuch
Wortzerlegung baden Handtuch

Thesaurus

Synonymgruppe
Badehandtuch · Badetuch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Badehandtuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn er sich es recht überlege, habe er eigentlich Lust, jedes Jahr ein Badehandtuch zu entwerfen. [Die Zeit, 01.03.1993, Nr. 09]
Ich liege am Strand und vor mir auf einem Badehandtuch zwei Frauen um die 20. [Die Zeit, 16.04.2001, Nr. 16]
Am nächsten Tag erhielten wir nur ein Badehandtuch, trotz Reklamation änderte es sich nicht, auch das Zimmer wurde nicht gesäubert und aufgeräumt. [Die Welt, 10.09.2005]
Doch plötzlich riß ich mich von ihm, schüttelte das Badehandtuch ab, rannte durch das Zimmer. [Bild, 05.03.1998]
Sie löschte das Feuer auf ihrem Kopf mit dem Badehandtuch aus. [Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 43]
Zitationshilfe
„Badehandtuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badehandtuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badegelegenheit
Badegast
Badefrau
Badeente
Badeengel
Badehaube
Badehaus
Badehose
Badeinrichtung
Badekabine