Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bademode, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bademode · Nominativ Plural: Bademoden
Worttrennung Ba-de-mo-de
Wortzerlegung baden Mode

Typische Verbindungen zu ›Bademode‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bademode‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bademode‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sollte Bademode fotografieren und ließ die Models am Strand von Long Island laufen. [Die Zeit, 18.05.2013, Nr. 20]
Mit Weiß, Schwarz oder Silber geht es bei der Bademode zwar farblich dezenter zu. [Die Welt, 11.09.2003]
Nur mit der Bademode habe man ein gutes Geschäft gemacht. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.2001]
Sowie knackige Männer zeigen trendige Bademode von Sport Kaap (Foto). [Bild, 16.06.2000]
Sie würde auch als Model für Bademoden eine gute Figur abgeben. [Bild, 28.08.1998]
Zitationshilfe
„Bademode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bademode>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bademeister
Badematte
Bademantel
Badeleiter
Badeleben
Bademütze
Baden
Badener
Badenixe
Badenser