Badeort, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ba-de-ort
Wortzerlegung badenOrt1
eWDG

Bedeutung

Kurort
Beispiele:
in einen Badeort reisen
in einem Badeort Heilung suchen
ein vielbesuchter, beliebter, berühmter Badeort
der ungeahnte Aufschwung des kleinen Badeortes
in den Badeorten der Riviera, Schwarzmeerküste

Thesaurus

Synonymgruppe
Bad · Badeort · ↗Heilbad · ↗Heilquelle · ↗Kurbad
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Badeort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AtlantikküsteBeispielsätze anzeigen FischerdorfBeispielsätze anzeigen KurpromenadeBeispielsätze anzeigen KüsteBeispielsätze anzeigen MittelmeerküsteBeispielsätze anzeigen OsterurlaubBeispielsätze anzeigen OstküsteBeispielsätze anzeigen PazifikküsteBeispielsätze anzeigen Sinai-HalbinselBeispielsätze anzeigen SüdenspitzBeispielsätze anzeigen SüdküsteBeispielsätze anzeigen beliebtBeispielsätze anzeigen gelegenBeispielsätze anzeigen heruntergekommenBeispielsätze anzeigen ligurischBeispielsätze anzeigen mexikanischBeispielsätze anzeigen mondänBeispielsätze anzeigen norditalienischBeispielsätze anzeigen ostspanischBeispielsätze anzeigen südenglischBeispielsätze anzeigen südfranzösischBeispielsätze anzeigen südisraelischBeispielsätze anzeigen südspanischBeispielsätze anzeigen südtürkischBeispielsätze anzeigen thailändischBeispielsätze anzeigen tunesischBeispielsätze anzeigen uruguayischBeispielsätze anzeigen verschlafenBeispielsätze anzeigen vielbesuchtBeispielsätze anzeigen ägyptischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Badeort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Badeort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und aus dem Ende der Welt wird für Stunden ein ganz normaler Badeort.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.1996
Und das war im vorigen Jahrhundert ein Badeort mit heilsamen Quellen, um die sich heute niemand mehr kümmert.
Die Zeit, 16.03.1973, Nr. 12
Ich lernte ihn in einem andern Badeort kennen, vor einigen Jahren schon.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 846
Das ist freilich in allen hochgekommenen neuen Badeorten der Fall.
Thoma, Hans: Im Winter des Lebens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1919], S. 27976
Wenn man in einem Badeort keine Ruhe haben will, so ist dies leicht zu veranstalten.
Stettenheim, Julius: Der moderne Knigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1902], S. 9949
Zitationshilfe
„Badeort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badeort>, abgerufen am 15.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badeöl
Badeofen
Badenser
Badenixe
Badener
Badeplatz
Badepool
Badeprospekt
Badepublikum
Badepuppe