Badeschuh, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ba-de-schuh
Wortzerlegung badenSchuh
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
den steinigen Strand kann man nur in Badeschuhen betreten

Typische Verbindungen zu ›Badeschuh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Badeschuh‹.

Verwendungsbeispiele für ›Badeschuh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Baden konnten nur Gäste mit ziemlich unempfindlichen Füßen oder Badeschuhen.
Die Zeit, 17.09.1976, Nr. 39
Alsbald machten sie sich auf den Weg, nicht bloßfüßig, sondern mit Badeschuhen, welche sogar kräftige Sohlen hatten, der Steine auf den Regulierungs-Dämmen wegen.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 457
Deshalb sollte man nur mit Badeschuhen oder Flossen ins Wasser gehen und nichts berühren.
Süddeutsche Zeitung, 27.08.1996
Ins Gepäck sollten auch ein Bademantel und Badeschuhe, daran wird in einigen Preiskategorien häufig gespart.
Die Welt, 19.11.2004
Masseur Hermann Rieger lief in Badeschuhen mit der HSV-Fahne eine Ehrenrunde.
Bild, 16.02.1998
Zitationshilfe
„Badeschuh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badeschuh>, abgerufen am 23.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badeschlappen
Badesalz
Badesaison
Badesachen
Bäderzug
Badeschwamm
Badesee
Badeseife
Badeshorts
Badespaß