Badestrand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBa-de-strand
WortzerlegungbadenStrand
Wortbildung mit ›Badestrand‹ als Letztglied: ↗Nacktbadestrand
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
ein breiter Badestrand
am Badestrand herrschte Hochbetrieb

Thesaurus

Synonymgruppe
Badestrand · ↗Strand
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Badestrand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Badestrand‹.

Verwendungsbeispiele für ›Badestrand‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem sei der Platz sehr kinderfreundlich, denn der See ist am nahen Badestrand ziemlich flach.
Der Tagesspiegel, 16.07.2004
Kein Risiko gebe es an den ausgewiesenen Badestränden, hieß es.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.1999
Immer wieder war er mit ihm zusammengetroffen in Bars, in Hotelhallen, am Badestrand.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 106
Nach wenigen Metern ist der Badestrand von Mirow mit der Gaststätte "Strand" erreicht.
Erwin Hemke, Neustrelitzer Seengebiet Wesenberg-Mirow-Fürstenberg: Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1979, S. 26
Eine ganze Stadt von Jahrmarkt-Veranstaltungen zieht sich hinter dem Badestrande zu beiden Seiten der endlosen Strasse hin.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 41
Zitationshilfe
„Badestrand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badestrand>, abgerufen am 01.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badestelle
Badespielzeug
Badespaß
Badeshorts
Badeseife
Badestube
Badeteich
Badeteil
Badetemperatur
Badethermometer