Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Badetrikot, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Badetrikots · Nominativ Plural: Badetrikots
Worttrennung Ba-de-tri-kot
Wortzerlegung baden Trikot

Verwendungsbeispiele für ›Badetrikot‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein privates Badetrikot darf man natürlich auch tragen, waschbar bei 42 Grad sollte es ein. [Die Zeit, 31.10.2012, Nr. 40]
Der Film versuchte, Ernesto zu einem Tadzio aus Triest zu machen, der in zwanglosen Spielen sein Badetrikot verlieren sollte. [Die Zeit, 09.05.1986, Nr. 20]
Unterm Druck der universalen Reklame wurden Puder und Lippenstift, ihren hetärischen Ursprung weit von sich weisend, zur Hautpflege, das Badetrikot zum Attribut der Hygiene. [Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 291]
Zitationshilfe
„Badetrikot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badetrikot>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badetote
Badetod
Badethermometer
Badetemperatur
Badeteil
Badetuch
Badeunfall
Badeurlaub
Badeutensil
Badeverbot