Badeunfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Badeunfall(e)s · Nominativ Plural: Badeunfälle
WorttrennungBa-de-un-fall
WortzerlegungbadenUnfall

Typische Verbindungen zu ›Badeunfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Badeunfall‹.

Verwendungsbeispiele für ›Badeunfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst konnte er sich den tödlichen Mix nicht zubereiten, seit einem Badeunfall 28 Jahre zuvor war er vom Hals abwärts gelähmt.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.2004
Schon im vergangenen Jahr war die Zahl der tödlichen Badeunfälle auf 644 gestiegen.
Die Welt, 18.06.2004
Es handelt sich um den ersten tödlichen Badeunfall im Heiligen See in diesem Jahr.
Der Tagesspiegel, 16.07.2003
Anke S. (32) lag nach einem Badeunfall zwei Jahre im Koma.
Bild, 09.07.2002
Bei Badeunfällen in der Ruhr kamen zwei Männer ums Leben.
Die Zeit, 02.07.2010 (online)
Zitationshilfe
„Badeunfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badeunfall>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badetuch
Badetrikot
Badetote
Badetod
Badethermometer
Badeurlaub
Badeutensil
Badeverbot
Badeverwaltung
Badewanne