Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Badewäsche, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ba-de-wä-sche
Wortzerlegung baden Wäsche
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Badesachen
Beispiel:
bei dem Kuraufenthalt ist die Badewäsche mitzubringen

Verwendungsbeispiele für ›Badewäsche‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bayer Faser GmbH stellt elastische Fasern unter anderem für Badewäsche her. [Die Welt, 01.06.2002]
Minusgeschäfte gab es bislang für Badewäsche und Shorts, gut dagegen liefen Regenschirme und Sweatshirts. [Die Welt, 30.06.2004]
Die Kinder haben ihre Spieltische, der Vater liest in eigener Kuhle die Zeitung, und Mutter trocknet an kunstvoller Stangenkonstruktion die Badewäsche. [Die Zeit, 10.08.1973, Nr. 33]
Hinfahren und eine Karte lösen und Zettel und Blechmarken in Empfang nehmen und Badewäsche und Seife – fast bereust du deinen Entschluß. [Tucholsky, Kurt: Ein Hundstagsbild. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1923], S. 20431]
So hofft ein Kaufhof‑Sprecher in Hamburg auf einige warme Sommertage, damit auch Sommermode wie Badewäsche oder T‑Shirts und Tops noch verkauft werden. [Süddeutsche Zeitung, 03.08.1998]
Zitationshilfe
„Badewäsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badew%C3%A4sche>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badewärter
Badewetter
Badeweiher
Badewasser
Badewannenkapitän
Badezeit
Badezelle
Badezeug
Badezimmer
Badezimmerarmatur