Badezeug, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBa-de-zeug
WortzerlegungbadenZeug
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich
Synonym zu Badesachen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In provisorischem Badezeug stapfte ich durchs Watt der anrollenden Flut entgegen.
Die Zeit, 17.06.1988, Nr. 25
Sie eignet sich hervorragend für Gemüse-Käufe auf dem Wochenmarkt oder nasses Badezeug.
Die Welt, 12.06.1999
Jorge kehrte um, kehrte zum Haus zurück und fand sein Badezeug am Boden.
Düffel, John von: Houwelandt, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2004, S. 221
Am Sonntag können wir dann überall in Deutschland den Pullover gegen Badezeug eintauschen.
Bild, 18.07.1998
Darauf kommen die Unterwäsche, Badezeug, Pullover und zuoberst die leicht knitternden Kleidungsstücke wie Kleider, Blusen oder Hemden.
Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 43
Zitationshilfe
„Badezeug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badezeug>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badezelle
Badezeit
Badewetter
Badeweiher
Badewasser
Badezimmer
Badezimmerarmatur
Badezober
Badezuber
Badezusatz