Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Badezimmerarmatur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Ba-de-zim-mer-ar-ma-tur
Wortzerlegung Badezimmer Armatur

Verwendungsbeispiele für ›Badezimmerarmatur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Badezimmerarmaturen scheinen brandneu und tragen kleine Etiketten eines spanischen Herstellers. [Die Welt, 09.04.2003]
Michaela sägt hier Lattenroste für Betten zu, steckt Dichtungen für Badezimmerarmaturen zusammen und faltet Pappkartons, in denen später Weingläser verkauft werden. [Die Zeit, 06.11.2007, Nr. 43]
Sie holte Mikrowelle, Fernseher, Werkzeug, sogar die Badezimmerarmaturen und den Opel Vectra. [Bild, 12.11.1997]
Ebenso exklusiv folgt dort danach der Bericht aus der einstigen SED‑Prominenten‑Siedlung Wandlitz, über deren Badezimmerarmaturen das Westfernsehen ein Jahr zuvor so ausführlich berichtet hatte. [Die Zeit, 28.01.1991, Nr. 04]
Man muß sich nur in Wohnungen, Häusern, Straßen und Städten umschauen, in Katalogen für Möbel, Türklinken, Bestecke, Badezimmerarmaturen oder Hausgeräte blättern. [Die Zeit, 29.08.1975, Nr. 36]
Zitationshilfe
„Badezimmerarmatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Badezimmerarmatur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Badezimmer
Badezeug
Badezelle
Badezeit
Badewäsche
Badezober
Badezuber
Badezusatz
Badeöl
Badhaus