Bafög, das

Alternative Schreibungen BAföG, BAFöG
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bafög(s) · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Bafög‹ als Erstglied: ↗BAFöG-Empfänger · ↗BAFöG-Formular · ↗BAFöG-Rechner
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Gesetz, das die Förderung von bedürftigen Auszubildenden, Schülern und Schülerinnen sowie Studierenden regelt
2.
umgangssprachlich Stipendium aufgrund des Bafög (1)

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›Bafög‹, ›BAföG‹, ›BAFöG‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bafög‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bafög‹, ›BAföG‹, ›BAFöG‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sollen demnächst die Studenten über die Höhe des Bafög entscheiden?
Der Spiegel, 20.06.1988
Auch die sozial-liberale Koalition hat sparen müssen, nicht zuletzt beim Bafög.
Die Zeit, 12.11.1982, Nr. 46
Sicher aber kann man auf die Sozialhilfe, die Arbeitslosenhilfe und das BaföG verzichten.
konkret, 1984
Bis dahin haben wir auch die dann fälligen 12. 000 Mark vom Bafög abgespart.
konkret, 1980
Sie hat es ihm gegeben, weil er angeblich 7.000 Mark Bafög zurückzahlen mußte.
konkret, 1985
Zitationshilfe
„Bafög“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baf%C3%B6g>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
baff
Bafel
Baedeker
Badminton
Badlands
BAFöG-Empfänger
BAFöG-Formular
BAFöG-Rechner
BAG
Bagage