Bagatelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bagatelle · Nominativ Plural: Bagatellen
Aussprache
WorttrennungBa-ga-tel-le (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Bagatelle‹ als Erstglied: ↗Bagatelldelikt · ↗Bagatellfall · ↗Bagatellsache · ↗Bagatellschaden · ↗Bagatellsteuer · ↗Bagatellstrafe · ↗Bagatellstraftat · ↗Bagatellvergehen · ↗bagatellisieren · ↗bagatellmäßig
eWDG, 1967

Bedeutung

unbedeutende Kleinigkeit
Beispiele:
er hat den ganzen Vorfall nur als eine Bagatelle betrachtet, behandelt
die kleine Verwundung war nur eine Bagatelle
über diese Bagatelle wollen wir gar nicht reden
so viel Aufregung um eine Bagatelle
das ist doch keine Bagatelle mehr!
übertragen
Beispiel:
etw. für eine Bagatelle (= für einen niedrigen Preis) verkaufen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bagatelle · bagatellisieren
Bagatelle f. ‘unbedeutende Angelegenheit, Kleinigkeit’. Zuerst Pagadelle, Anfang des 17. Jhs. aus gleichbed., seit dem 16. Jh. bezeugtem frz. bagatelle entlehnt, das von ital. bagatella ‘kleiner Gegenstand’, einer deminutiven Bildung, vielleicht zu lat. bāca ‘Beere’, übernommen ist. bagatellisieren Vb. ‘als Bagatelle, als unbedeutend behandeln, verharmlosen’ (1. Hälfte 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Bagatelle · ↗Banalität · ↗Belanglosigkeit · ↗Geringfügigkeit · ↗Kleinigkeit · ↗Lappalie · ↗Nebensache · ↗Nebensächlichkeit · ↗Nichtigkeit · ↗Petitesse · Unwichtiges · ↗Unwichtigkeit · keine große Geschichte · keine große Sache  ●  Sturm im Wasserglas  fig. · ↗Fliegenschiss  derb, fig. · ↗Kiki  ugs. · ↗Kinkerlitzchen  ugs. · ↗Kleckerkram  ugs. · Kleinkleckerkram  ugs. · ↗Kleinkram  ugs. · ↗Marginalie  geh. · ↗Peanuts  ugs., engl. · ↗Pillepalle  ugs. · ↗Pipifax  ugs. · ↗Quisquilien (Plur., lat.)  geh. · Schnullibulli  ugs. · Tüddelkram  ugs., norddeutsch, variabel
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anlaß Bläserquintett Diebstahl Streichquartett Unfall Vergleich abtun behandeln bloß handeln lächerlich scheinbar sechs vermeintlich werten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bagatelle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst waren es nur Bagatellen, dann wurde er immer schlimmer.
Bild, 28.10.2000
Schließlich handele es sich bei den festgestellten Mängeln nicht um Bagatellen.
Die Welt, 10.05.2000
Dies alles wäre an sich Bagatelle, aber es ist nur das Nebenbei.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1939. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1939], S. 149
Plötzlich, nach Jahr und Tag, stieß ihm eine solche Bagatelle wieder auf!
Frisch, Max: Stiller, Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann 1997 [1954], S. 98
Verglichen mit diesen Erscheinungen war die Veränderung, die sich dabei an ihm vollzog, eine Bagatelle.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 49
Zitationshilfe
„Bagatelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bagatelle>, abgerufen am 22.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bagatelldelikt
Bagasse
Bagage
BAG
BAFöG-Rechner
Bagatellfall
bagatellisieren
Bagatellisierung
bagatellmäßig
Bagatellsache