Bagatellfall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBa-ga-tell-fall
WortzerlegungBagatelleFall2

Bedeutungsübersicht+

  1. a) [Rechtssprache] Bagatelldelikt
  2. b) unbedeutende Angelegenheit
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Rechtssprache Bagatelldelikt
b)
unbedeutende Angelegenheit

Typische Verbindungen zu ›Bagatellfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bagatellfall‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bagatellfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kosten für einvernehmliche Scheidungen sinken ebenso wie für eine anwaltliche Vertretung in Bagatellfällen.
Süddeutsche Zeitung, 01.07.2004
Nun soll diese großzügige Regelung jedoch nur für Bagatellfälle gelten.
Die Welt, 30.03.2004
Es sei "kein Bagatellfall", daß die Unternehmen ihre Erkenntnisse jahrelang verschwiegen hätten.
Der Tagesspiegel, 26.05.1998
Eine der Fragen sei, ob die Regelung in erster Linie für Bagatellfälle angewendet werden soll.
Die Zeit, 29.04.2013 (online)
Mitarbeiter, die Chef oder Chefin ständig mit Bagatellfällen behelligen, zeigen, wie wenig sie in der Lage sind, Probleme eigenständig zu lösen.
Giesder, Gabriele: Gutes Benehmen, Düsseldorf: Econ-Taschenbuch-Verl. 1991 [1986], S. 56
Zitationshilfe
„Bagatellfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bagatellfall>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bagatelle
Bagatelldelikt
Bagasse
Bagage
BAG
bagatellisieren
Bagatellisierung
Bagatellmarkt
bagatellmäßig
Bagatellsache