Bagatellsteuer, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBa-ga-tell-steu-er
WortzerlegungBagatelleSteuer2
eWDG, 1967

Bedeutung

geringfügige Steuer

Typische Verbindungen zu ›Bagatellsteuer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bagatellsteuer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bagatellsteuer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese sei im Zuge der Unternehmenssteuerreform zu einer Bagatellsteuer geworden.
Die Welt, 27.12.2002
Trotz steigender Tendenz ist die Erbschaftsteuer kaum mehr als eine Bagatellsteuer.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2002
Dabei kostet es einen enormen Aufwand, diese wenig einträglichen Bagatellsteuern zu erheben.
Die Zeit, 06.04.2000, Nr. 15
Dennoch ist das Verlangen nach Liquidierung verschiedener Bagatellsteuern nicht unbillig.
Die Zeit, 19.01.1970, Nr. 03
Weil sie meist nur wenig Einnahmen bringen, werden sie als Bagatellsteuern bezeichnet.
Der Tagesspiegel, 23.12.2003
Zitationshilfe
„Bagatellsteuer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bagatellsteuer>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bagatellschaden
Bagatellsache
bagatellmäßig
Bagatellmarkt
Bagatellisierung
Bagatellstrafe
Bagatellstraftat
Bagatellvergehen
Bagel
Bagger