Bagger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Baggers · Nominativ Plural: Bagger
Aussprache
WorttrennungBag-ger
HerkunftNiederländisch
Wortbildung mit ›Bagger‹ als Erstglied: ↗Baggereimer · ↗Baggerkorb · ↗Baggermaschine · ↗Baggerschaufel · ↗Baggerschiff
 ·  mit ›Bagger‹ als Letztglied: ↗Dampfbagger · ↗Erdbagger · ↗Kettenbagger · ↗Kohlenbagger · ↗Saugbagger · ↗Schiffsbagger
 ·  mit ›Bagger‹ als Grundform: ↗baggern
eWDG, 1967

Bedeutung

Maschine zum Abgraben oder Wegschaffen von Erdreich, Schutt
Beispiele:
das steinige Geröll, der Sand war mit einem Bagger weggeräumt worden
der Bagger wühlt sich in die Erde
man setzte mehrere Bagger in dem verschlammten Hafen ein
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

baggern · Bagger · ausbaggern
baggern Vb. ‘Erdreich, Schutt maschinell ausheben, abtragen, mit dem Bagger arbeiten’. Anfang des 18. Jhs. im Nd. belegt und aus nl. baggeren, mnl. baggheren, baggaren, baggaerden ‘Schlamm ausheben’ entlehnt, einer seit dem 17. Jh. bezeugten Denominativbildung zu nl. bagger, mnl. baggher, baggaert ‘Schlamm, Modder’. Dieses Substantiv ist im Nl. nur wenig gebräuchlich und in den übrigen germ. Sprachen nicht bezeugt. Verwandtschaft mit russ. (landschaftlich) bagnó (багно) ‘niedrige, sumpfige Stelle’, atschech. tschech. bahno, apoln. poln. bagno ‘Sumpf, Morast’ und damit Anschluß an ie. *bhō̌gh-, *bhā̌gh- ‘Schlamm, Sumpf’ ist möglich, aber keineswegs sicher. Zum eingedeutschten Verb wird Mitte des 18. Jhs. das Substantiv Bagger m. ‘Maschine zum Ausheben, Abtragen von Erdreich, Schutt’, anfangs auch Baggert ‘Hafenräumer’, gebildet sowie Anfang des 19. Jhs. ausbaggern Vb. ‘Erdreich, Schutt mit dem Bagger herausheben’.

Thesaurus

Technik
Synonymgruppe
Bagger [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abrißbirne Baugrube Baukran Baumaschine Bauzaun Betonmischer Bulldozer Kipper Kran Lastwagen Planierraupe Preßlufthammer Radlader Raupe Schaufel Tagebau Tieflader abtragen anrollen anrücken auffahren ausheben buddeln durchtrennen einreißen graben rollen schaufeln wühlen zusammenschieben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bagger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Arbeiter (43) stürzte mit dem Bagger aus 45 Metern in die Tiefe.
Bild, 11.11.2003
Wenn sie früher Erfolg haben sollten, dürfen die Bagger sogar eher zurück.
Der Tagesspiegel, 26.02.1997
Nie zuvor hatten sie einen Bagger aus der Nähe gesehen.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 23
Schon brummte ein zweiter Bagger über die Wiese auf das Grundstück zu.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 392
Bei Ausschachtungsarbeiten stießen die Bagger in sieben Meter Tiefe auf alte Steinschichten.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 173
Zitationshilfe
„Bagger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bagger>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bagel
Bagatellvergehen
Bagatellstraftat
Bagatellstrafe
Bagatellsteuer
Baggerarbeiten
Baggereimer
Baggerführer
Baggerkorb
Baggermaschine