Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Baggerung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Baggerung · Nominativ Plural: Baggerungen
Worttrennung Bag-ge-rung
Wortzerlegung baggern -ung

Verwendungsbeispiele für ›Baggerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Weg für die erste Baggerung zur Elbvertiefung ist frei. [Bild, 11.12.1997]
Die Umweltschützer appellierten an die Hafenbehörden, in der sauerstoffkritischen Zeit von Mai bis August keine Baggerungen vorzunehmen. [Die Welt, 05.07.2005]
Über Unterhaltungsmaßnahmen (insbesondere Baggerungen) an Strecken, auf denen die Grenze in der Mitte des Kanals verläuft, werden sich beide Seiten über Beauftragte ins Benehmen setzen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]]
Auch Hannover steuert mehr und mehr auf Meyer‑Kurs und ist nun mit den für die Zenithnotwendigen Baggerungen einverstanden. [Die Zeit, 28.06.1991, Nr. 27]
Dafür werden 1,7 Mio Kubikmeter Sand aus Elbe, Hafenbecken und Baggerungen vor Altenwerder aufgeschüttet. [Bild, 17.09.2001]
Zitationshilfe
„Baggerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Baggerung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Baggersee
Baggerschute
Baggerschiff
Baggerschaufel
Baggermaschine
Baggings
Bagno
Baguette
Bahai
Bahaismus