Bahnabteil, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBahn-ab-teil (computergeneriert)
WortzerlegungBahnAbteil

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer mehr Berufspendler quälen sich über die Straßen, drängeln sich in Bahnabteilen.
Bild, 06.03.2000
Vor uns liegt die Taiga, die transsibirische Eisenbahn und Tage in muffigen Bahnabteilen.
Der Tagesspiegel, 30.05.2002
Immer gestatteten die farblosen, muffigen Bahnabteile der D-Züge den erschöpften Reisenden ein Ausruhen in der Zeitlosigkeit.
Die Zeit, 09.06.1989, Nr. 24
Wie die Polizei berichtete, attackierten die Männer ihr Opfer in einem Bahnabteil mit einem Elektroschockgerät, Reizgas und Faustschlägen.
Die Welt, 06.12.1999
Disconebel, Flackerlichter und Explosionsgeräusche aus Lautsprechern verwandelten das leere Bahnabteil sowie den Tunnel in Sekundenschnelle in ein dicht verqualmtes Wirrwarr.
Die Welt, 14.09.2005
Zitationshilfe
„Bahnabteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnabteil>, abgerufen am 18.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahn
Bählämmchen
bähen
Bahaismus
Bahai
Bahnachse
bahnamtlich
Bahnangestellte
Bahnanlage
Bahnanschluß