Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bahnabteil, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Bahn-ab-teil
Wortzerlegung Bahn Abteil

Verwendungsbeispiele für ›Bahnabteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer mehr Berufspendler quälen sich über die Straßen, drängeln sich in Bahnabteilen. [Bild, 06.03.2000]
Vor uns liegt die Taiga, die transsibirische Eisenbahn und Tage in muffigen Bahnabteilen. [Der Tagesspiegel, 30.05.2002]
Immer gestatteten die farblosen, muffigen Bahnabteile der D‑Züge den erschöpften Reisenden ein Ausruhen in der Zeitlosigkeit. [Die Zeit, 09.06.1989, Nr. 24]
Als sie aus den Ferien zurückkehrte, teilte sie zufällig das Bahnabteil mit Günther Quandt (38), einem der reichsten Männer Deutschlands. [Bild, 31.10.2000]
Wie die Polizei berichtete, attackierten die Männer ihr Opfer in einem Bahnabteil mit einem Elektroschockgerät, Reizgas und Faustschlägen. [Die Welt, 06.12.1999]
Zitationshilfe
„Bahnabteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnabteil>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahn
Bahamaerin
Bahamaer
Bahaismus
Bahai
Bahnachse
Bahnangestellte
Bahnanlage
Bahnanschluss
Bahnarbeiter