Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bahnangestellte, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Bahnangestellten · Nominativ Plural: Bahnangestellte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Bahnangestellten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Bahnangestellte.
Worttrennung Bahn-an-ge-stell-te
Wortzerlegung Bahn Angestellte

Typische Verbindungen zu ›Bahnangestellte‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnangestellte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahnangestellte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er gehe davon aus, dass "auch die Interessen der übrigen Bahnangestellten" berücksichtigt würden. [Die Zeit, 21.11.2007, Nr. 47]
Die Miene des Bahnangestellten signalisierte jedenfalls etwas in der Art. [Die Zeit, 22.05.2008, Nr. 21]
Auch an den Bahnangestellten ist die Katastrophe nicht spurlos vorübergegangen. [Süddeutsche Zeitung, 05.06.1998]
Dabei gelang es dem Bahnangestellten zwar, dem Täter seinen Rucksack zu entreißen. [Süddeutsche Zeitung, 19.11.1996]
Plötzlich zückte der Gelegenheitsarbeiter ein Messer, rammte es dem Bahnangestellten ins Herz. [Bild, 23.01.2002]
Zitationshilfe
„Bahnangestellte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnangestellte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnachse
Bahnabteil
Bahn
Bahamaerin
Bahamaer
Bahnanlage
Bahnanschluss
Bahnarbeiter
Bahnarzt
Bahnauskunft