Bahndienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBahn-dienst (computergeneriert)
WortzerlegungBahnDienst

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mein Bahndienst hat es mir doch erst ermöglicht, mich um solche Sachen zu kümmern.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.1997
Es soll ausreichen, in einem Land als Anbieter zertifiziert zu sein, um in einem anderen EU-Staat Bahndienste anbieten zu dürfen.
Die Zeit, 03.10.2012 (online)
Danach sollen die Gebietskörperschaften, die an der Unterhaltung unrentabler Bahndienste interessiert sind, die Kosten dafür selber tragen.
Die Zeit, 16.04.1982, Nr. 16
Bleibt nur zu hoffen, daß die jungen Leute alle in den Bahndienst übernommen werden und bis dahin auch nichts von ihrer Kundenfreundlichkeit eingebüßt haben.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1998
Zitationshilfe
„Bahndienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahndienst>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahndaten
Bahndamm
Bähnchen
Bahnchef
Bahncard
Bahnebene
bahnen
Bahnenrock
bahnenweise
Bahner