Bahnfahren, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bahnfahrens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungBahn-fah-ren (computergeneriert)
WortzerlegungBahnFahren
Ungültige Schreibungbahnfahren
Rechtschreibregeln§ 55 (4)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fliegen Freude Strecke Vergnügen Vorteil attraktiv billig günstig kompliziert kostenlos preiswert sparen teuer verteuern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnfahren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und am Ende, kurz vor Weihnachten, musste die Bahn sogar vom Bahnfahren abraten.
Die Zeit, 19.12.2011, Nr. 51
Die mathematischen Kenntnisse der Deutschen werden sich spätestens nach einem Jahr Bahnfahren verdoppelt haben.
Die Welt, 03.07.2003
Künftig muss der Kunde genau rechnen, Bahnfahren wird komplizierter statt einfacher.
Süddeutsche Zeitung, 10.05.2001
Das Bahnfahren in der Region sei nach seinen Worten noch nicht attraktiv genug.
Der Tagesspiegel, 29.11.2000
In der Zeit des Sozialabbaus durch unsere Politiker hat schließlich nicht jeder genug Geld zum Bahnfahren.
Bild, 19.11.2003
Zitationshilfe
„Bahnfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnfahren>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bähnert
Bahner
bahnenweise
Bahnenrock
bahnen
Bahnfahrer
Bahnfahrkarte
Bahnfahrt
Bahnfracht
bahnfrei