Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bahngelände, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bahngeländes · Nominativ Plural: Bahngelände
Aussprache 
Worttrennung Bahn-ge-län-de
Wortzerlegung Bahn Gelände

Typische Verbindungen zu ›Bahngelände‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahngelände‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahngelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mehrfach haben sich Schulen unter Führung der Lehrer am Bahngelände aufgestellt. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 05.03.1925]
Beim Bahngelände deutet wenig darauf hin, daß auch in diese Richtung gedacht wird. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.1999]
Doch durch die Bibliothek bevölkerte sich das einst vernachlässigte Bahngelände. [Der Tagesspiegel, 23.07.1999]
Rund 60 Millionen Euro investiert B & L auf dem Bahngelände. [Bild, 20.02.2002]
Rund 80 Millionen Euro würde es kosten, anstelle des alten Heizkraftwerks auf dem ehemaligen Bahngelände ein modernes Theater zu errichten. [Süddeutsche Zeitung, 16.06.2003]
Zitationshilfe
„Bahngelände“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahngel%C3%A4nde>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahngehen
Bahnfrevel
Bahnfracht
Bahnfahrt
Bahnfahrkarte
Bahngesellschaft
Bahngewerkschaft
Bahngleis
Bahnhof
Bahnhof verstehen