Bahnhofsgelände, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungBahn-hofs-ge-län-de
WortzerlegungBahnhofGelände

Verwendungsbeispiele für ›Bahnhofsgelände‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 22 Uhr rollt kein Zug mehr in oder aus dem Bahnhofsgelände.
Die Zeit, 26.05.2012 (online)
Nur acht Minuten später bremst das erste Feuerwehrauto auf dem staubigen Bahnhofsgelände.
Die Welt, 15.05.2000
Parallel dazu demonstrierten einige hundert Atomkraftgegner friedlich vor dem abgeschirmten Bahnhofsgelände.
Der Tagesspiegel, 04.03.1997
An allen Ecken und Enden des weiten Bahnhofsgeländes sind die Aufräumarbeiten im Gange.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Am Ende des Bahnhofsgeländes führen alle diese Zweige wieder über Weichen in die Hauptstrecke hinein.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 53
Zitationshilfe
„Bahnhofsgelände“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnhofsgel%C3%A4nde>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnhofsgegend
Bahnhofsgebäude
Bahnhofsgastwirtschaft
Bahnhofsgaststätte
Bahnhofsdienst
Bahnhofsgeschäft
Bahnhofshalle
Bahnhofshotel
Bahnhofsmission
Bahnhofsplatz