Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bahnhofsplatz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bahnhofsplatzes · Nominativ Plural: Bahnhofsplätze
Worttrennung Bahn-hofs-platz
Wortzerlegung Bahnhof Platz

Typische Verbindungen zu ›Bahnhofsplatz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnhofsplatz‹.

Gestaltung Neugestaltung Umbau Umbenennung Umgestaltung blankeneseer giesinger pasinger truderinger umbenennen walldorfer

Verwendungsbeispiele für ›Bahnhofsplatz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen 20 Uhr verlangte er in einer Pension am Bahnhofsplatz ein Zimmer. [Süddeutsche Zeitung, 27.12.1997]
Und sein neuer Bahnhofsplatz soll größer werden als der Platz des Himmlischen Friedens. [Die Welt, 12.02.2003]
Sie überquerten den Bahnhofsplatz in allen Richtungen, stöberten und schnüffelten überall herum. [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2001]
Ein zweiter Teil des Zuges wird auf dem Bahnhofsplatz arrangiert werden. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1925]
Ich möchte lieber nicht, sagt leise der Besucher und unterquert den Bahnhofsplatz. [Die Zeit, 26.09.1997, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Bahnhofsplatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnhofsplatz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnhofsmission
Bahnhofshotel
Bahnhofshalle
Bahnhofsgeschäft
Bahnhofsgelände
Bahnhofsrestaurant
Bahnhofsuhr
Bahnhofsumbau
Bahnhofsviertel
Bahnhofsvorplatz