Bahnhofsuhr, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBahn-hofs-uhr
WortzerlegungBahnhofUhr
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

große Uhr an, in einem Bahnhofsgebäude

Typische Verbindungen zu ›Bahnhofsuhr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnhofsuhr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahnhofsuhr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um 5.17 Uhr am Morgen des Bebens blieb die Bahnhofsuhr stehen.
Die Zeit, 01.05.2006, Nr. 18
Hier ist nicht nur die Bahnhofsuhr, hier ist die Zeit stehen geblieben.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.2004
Als sich der hagere Mann vom Fenster abwand, erreichte der Minutenzeiger der großen Bahnhofsuhr das zweite Viertel.
Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 435
Die große Bahnhofsuhr tickt, und nach sechzig Sekunden wackelt der große Zeiger langsam, so langsam wie nur irgend möglich, einen Strich weiter.
Bach, Tamara: Marsmädchen, Hamburg: Verlag Friedrich Oetinger 2003, S. 118
Jonny schwingt sich auf die Bahnhofsuhr, die sich in eine Weltkugel verwandelt, und spielt auf Daniellos Geige.
Fath, Rolf: Werke - J. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6467
Zitationshilfe
„Bahnhofsuhr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnhofsuhr>, abgerufen am 06.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnhofsrestaurant
Bahnhofsplatz
Bahnhofsmission
Bahnhofshotel
Bahnhofshalle
Bahnhofsumbau
Bahnhofsviertel
Bahnhofsvorplatz
Bahnhofsvorstand
Bahnhofsvorsteher