Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bahnhofsuhr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bahnhofsuhr · Nominativ Plural: Bahnhofsuhren
Aussprache 
Worttrennung Bahn-hofs-uhr
Wortzerlegung Bahnhof Uhr
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

große Uhr an, in einem Bahnhofsgebäude

Typische Verbindungen zu ›Bahnhofsuhr‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnhofsuhr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahnhofsuhr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um 5.17 Uhr am Morgen des Bebens blieb die Bahnhofsuhr stehen. [Die Zeit, 01.05.2006, Nr. 18]
Hier ist nicht nur die Bahnhofsuhr, hier ist die Zeit stehen geblieben. [Süddeutsche Zeitung, 20.01.2004]
Die strahlt in freundlichem Rose und wird nur von einer häßlichen Bahnhofsuhr verunziert. [Die Zeit, 19.02.1990, Nr. 08]
An uns wuchsen Hosen, wucherten Haare, aber die Bahnhofsuhr blieb immer gleich. [Süddeutsche Zeitung, 07.09.2002]
Als sich der hagere Mann vom Fenster abwand, erreichte der Minutenzeiger der großen Bahnhofsuhr das zweite Viertel. [Kopetzky, Steffen: Grand Tour, Frankfurt am Main: Eichborn 2002, S. 435]
Zitationshilfe
„Bahnhofsuhr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnhofsuhr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnhofsrestaurant
Bahnhofsplatz
Bahnhofsmission
Bahnhofshotel
Bahnhofshalle
Bahnhofsumbau
Bahnhofsviertel
Bahnhofsvorplatz
Bahnhofsvorstand
Bahnhofsvorsteher