Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bahnhofsumbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Bahn-hofs-um-bau
Wortzerlegung Bahnhof Umbau

Typische Verbindungen zu ›Bahnhofsumbau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnhofsumbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahnhofsumbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Aktuellen Stunde wollen die Abgeordneten über den Bahnhofsumbau debattieren. [Die Zeit, 06.10.2010 (online)]
Schließlich gehe es bei dem Bahnhofsumbau um "ein Projekt der ganzen Region". [Süddeutsche Zeitung, 23.12.2002]
Dahin rechnen wir vor allem Bahnhofsumbauten und eine Vermehrung und Verbesserung des Güterwagenparks. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 03.03.1913]
Sie kann aber auch auf ihr großes backsteinernes, fein restauriertes Hans‑Sachs‑Haus von 1927 stolz sein, sollte sich hingegen für einen der unangenehmsten Bahnhofsumbauten schämen. [Die Zeit, 03.04.1995, Nr. 14]
Er warnte vor Kosten in Milliardenhöhe für das Land, sollte der Bahnhofsumbau eingestellt werden. [Die Zeit, 04.10.2010, Nr. 40]
Zitationshilfe
„Bahnhofsumbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnhofsumbau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnhofsuhr
Bahnhofsrestaurant
Bahnhofsplatz
Bahnhofsmission
Bahnhofshotel
Bahnhofsviertel
Bahnhofsvorplatz
Bahnhofsvorstand
Bahnhofsvorsteher
Bahnhofswache