Bahnknotenpunkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBahn-kno-ten-punkt (computergeneriert)
WortzerlegungBahnKnotenpunkt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Stadt Hof ist seit 1851 Bahnknotenpunkt zwischen Bayern und Sachsen.
Süddeutsche Zeitung, 27.11.2001
Nürnberg war vielmehr eines der größten Rüstungszentren des Deutschen Reichs sowie Bahnknotenpunkt und somit vorrangiges strategisches Ziel.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1995
Starke deutsche Kampffliegergeschwader führten in der letzten Nacht einen zusammengefaßten Angriff gegen den Bahnknotenpunkt Schepetowka.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1944]
Der Bahnknotenpunkt Kleine Scheidegg, auf 2061 m Seehöhe, ist ein Denkmal des frühen Massentourismus.
Die Zeit, 25.10.1974, Nr. 44
Im bisherigen „Bahnknotenpunkt“ Grönwohld, nördlich von Trittau, wird der außerordentlich fest gebaute Bahnhof in ein modernes Hotel umgewandelt.
Die Zeit, 10.05.1956, Nr. 19
Zitationshilfe
„Bahnknotenpunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnknotenpunkt>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnindustrie
Bahnhöhe
Bahnhofswirtschaft
Bahnhofswache
Bahnhofsvorsteher
Bahnkörper
Bahnkreuzung
Bahnkunde
bahnlagernd
Bahnlänge