Bahnnetz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBahn-netz
WortzerlegungBahnNetz
eWDG, 1967

Bedeutung

Netz aller Bahnlinien

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbindung Anschluß Ausbau Kilometer Modernisierung Nutzung Strecke Trennung Verspätung Zugang anbinden anschließen ausbauen gesamt regional transeuropäisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnnetz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu diesem Zeitpunkt war das Bahnnetz schon recht weit entwickelt.
Der Tagesspiegel, 26.10.2000
Schließlich wurde am Tag des Sturms beschlossen, das Bahnnetz stillzulegen.
Die Zeit, 10.11.2008, Nr. 15
Die kleine CR hat mit mehr als 9000 Kilometern eines der dichtesten Bahnnetze der Welt.
Süddeutsche Zeitung, 04.02.1997
Es war in dieser angespannten Versorgungslage, in der wir uns mit dem zerstörten Bahnnetz befanden, unmöglich, sie alle zu fahren.
o. A.: Einhundertsiebenundvierzigster Tag. Mittwoch, 5. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23287
Vorigen Herbst hatte die große Leihgabe Frankreichs an Rußland zum Zwecke des Baues eines Bahnnetzes in Polen ihm ähnlich widerstreitende Gefühle geweckt.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 832
Zitationshilfe
„Bahnnetz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnnetz>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnmitarbeiter
Bahnmeisterei
Bahnmeister
Bahnmanöver
bahnlos
Bahnnutzer
Bahnpolizei
Bahnpolizist
Bahnpost
Bahnpostamt