Bahnradsport, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bahnradsport(e)s
Worttrennung Bahn-rad-sport
Wortzerlegung BahnRadsport

Typische Verbindungen zu ›Bahnradsport‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnradsport‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahnradsport‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war die einzige Halle dieser Art in der DDR, 40 Jahre lang war dort der beste Bahnradsport zu sehen.
Der Tagesspiegel, 27.01.2005
Doch der Zweck, also die olympische Goldmedaille, heiligt, wie man weiß, das Mittel, im vorliegenden Fall also den Bahnradsport.
Die Welt, 20.09.2000
Was im Bahnradsport Rang und Namen hat, fährt im Velodrom.
Bild, 20.01.1998
Jens Lehmann ist nicht irgendwer im deutschen Bahnradsport, er ist der erfolgreichste Fahrer.
Süddeutsche Zeitung, 30.07.2003
Der Bahnradsport gehörte von Anfang an, seit 1896, zum olympischen Programm, und Deutsche zählten fast immer zu den Medaillengewinnern.
Der Spiegel, 06.08.1984
Zitationshilfe
„Bahnradsport“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnradsport>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnprivatisierung
Bahnpostamt
Bahnpost
Bahnpolizist
Bahnpolizei
Bahnreise
Bahnrekord
Bahnrennen
Bahnschaffner
Bahnschranke