Bahnschwelle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBahn-schwel-le
WortzerlegungBahnSchwelle
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
eine Bahnschwelle aus Eichenholz, Beton
die schweren Bahnschwellen müssen eine große Belastung aushalten

Typische Verbindungen zu ›Bahnschwelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnschwelle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahnschwelle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch Manipulationen an Bahnschwellen soll er einen Güterzug zum Entgleisen gebracht haben.
Bild, 05.10.1999
Binnen weniger Jahrzehnte sind die jungfräulichen Wälder des Mittleren Westens kahl geschlagen und zu Brettern und Bahnschwellen verarbeitet.
Die Zeit, 02.09.2002, Nr. 35
Unter anderem werden Bahnschwellen und andere stark beanspruchte Holzteile damit imprägniert.
Süddeutsche Zeitung, 20.06.1994
Um Eindringlinge abzuschrecken, hatten diese am Eingang des Tunnels Bahnschwellen aufeinandergestapelt und obenauf einen menschlichen Totenschädel platziert.
Die Zeit, 02.05.2011, Nr. 18
Auf Abstellgleisen zum Beispiel sind nicht immer die allermodernsten Prellböcke vorhanden, sondern Sie finden oft ungefüge Dinger, die aus dicken Bahnschwellen und Erdaufhäufungen zusammengebaut wurden.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 64
Zitationshilfe
„Bahnschwelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnschwelle>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnschranke
Bahnschaffner
Bahnrennen
Bahnrekord
Bahnreise
Bahnsicherheit
Bahnsprecher
Bahnsprecherin
Bahnstation
Bahnsteig