Bahnstreik, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBahn-streik (computergeneriert)
WortzerlegungBahnStreik

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen des Bahnstreiks in Belgien setzte die Deutsche Bahn auch Busse ein.
Die Zeit, 14.11.2012 (online)
Und natürlich würde ein bundesweiter Bahnstreik auch den chronisch defizitären Güterverkehr schwer in Mitleidenschaft ziehen.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2003
Wir werden dann reagieren, beispielsweise durch Bahnstreiks während der Urlaubszeit im Sommer.
Die Welt, 11.05.2000
Kräftig ausgenutzt für ihre Profilierung haben auch die politischen Führungsfiguren den Bahnstreik.
o. A.: DER EISENBAHNERSTREIK NATIONAL BEWÄLTIGT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1987]
Haustein weiß, dass nicht jeder begeistert ist vom großen Bahnstreik und von Verspätungen.
Der Tagesspiegel, 07.03.2003
Zitationshilfe
„Bahnstreik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnstreik>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnstrecke
Bahnstörung
Bahnsteigzugang
Bahnsteigwärter
Bahnsteigwagen
Bahnstunde
Bahnsystem
Bahntechnik
Bahnticket
Bahntransfer