Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bahnunterführung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bahnunterführung · Nominativ Plural: Bahnunterführungen
Aussprache 
Worttrennung Bahn-un-ter-füh-rung
Wortzerlegung Bahn Unterführung
eWDG

Bedeutung

Unterführung unter einer Bahnstrecke

Typische Verbindungen zu ›Bahnunterführung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnunterführung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahnunterführung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Bahnunterführung kommt eine Kurve, und man ist da. [Die Zeit, 26.09.2006, Nr. 39]
Er gelangte an eine Bahnunterführung, dort stand ein russischer Panzer. [Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 362]
Dringend nötig sei auch der Ausbau der Bahnunterführung an der Bodenseestraße auf eine Höhe von vier Metern. [Süddeutsche Zeitung, 18.07.2001]
In einer Bahnunterführung sei er mit einem entgegenkommenden Radfahrer zusammengestoßen. [Süddeutsche Zeitung, 04.07.1994]
In einer Bahnunterführung sollten die Mädchen aus der Post und aus dem Bahnhof Schutz gesucht haben. [Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 424]
Zitationshilfe
„Bahnunterführung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnunterf%C3%BChrung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnung
Bahntrasse
Bahntransport
Bahntransfer
Bahnticket
Bahnunternehmen
Bahnverbindung
Bahnverkehr
Bahnverlad
Bahnvorstand