Bahnverkehr, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bahnverkehrs · Nominativ Plural: Bahnverkehre
Worttrennung Bahn-ver-kehr
Wortzerlegung BahnVerkehr

Thesaurus

Eisenbahn
Synonymgruppe
Bahnverkehr · ↗Eisenbahnverkehr · ↗Schienenverkehr · ↗Zugverkehr  ●  Zugsverkehr  schweiz.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Korridorverkehr · Privilegierter Durchgangsverkehr · Privilegierter Eisenbahn-Durchgangsverkehr
  • Stichbahn  ●  Flügelbahn  österr.

Typische Verbindungen zu ›Bahnverkehr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bahnverkehr‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bahnverkehr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In allen drei skandinavischen Ländern kam der Bahnverkehr teilweise zum Erliegen.
Die Zeit, 28.11.2011 (online)
Auch im morgendlichen Bahnverkehr fuhren die Züge zum Teil noch dem Fahrplan hinterher.
Der Tagesspiegel, 12.05.2000
Ein schneller Bahnverkehr sei eine der wichtigsten Aufgaben für die Zukunft.
Nr. 197: Gespräch Kohl mit Momper vom 28. Februar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 21939
Aus wirtschaftlichen Gründen wurde der Bahnverkehr in großem Umfang auf den Omnibus verlagert.
o. A. [N.]: Bundesverband Deutscher Eisenbahnen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Der Bahnverkehr über den 1027 Meter hohen Khyberpaß, der die pakistanische Stadt Peshawar mit der afghanischen Hauptstadt Kabul verbindet, soll wieder eröffnet werden.
o. A. [hs]: Khyberpaß-Expreß. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1992]
Zitationshilfe
„Bahnverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnverkehr>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnverbindung
Bahnunternehmen
Bahnunterführung
Bahnung
Bahnübergang
Bahnvorstand
Bahnwärter
Bahnwärterhäuschen
bahnweisend
Bahnwert