Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bahnzug, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bahnzug(e)s · Nominativ Plural: Bahnzüge
Aussprache 
Worttrennung Bahn-zug
Wortzerlegung Bahn Zug
eWDG

Bedeutung

veraltet
Beispiel:
In wenig Stunden, mit dem nächsten Bahnzug [ FreytagSoll und Haben4,487]

Verwendungsbeispiele für ›Bahnzug‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ab 16 Uhr war die Strecke für die Bahnzüge wieder normal befahrbar. [Süddeutsche Zeitung, 09.03.1999]
Von den neuen Zügen dürften vor allem Pendler profitieren, denn die insgesamt 13 neuen Wagen sind geräumiger als die üblichen Bahnzüge. [Die Welt, 28.09.1999]
Er hatte mit S‑ Bahnzügen zu tun in seinem Stellwerk. [Süddeutsche Zeitung, 29.10.2001]
Er heizt verhalten und fährt ohne Beschwerde in veralteten U‑ Bahnzügen. [Der Tagesspiegel, 31.12.2003]
In dem ellipsenförmigen unterirdischen Bauwerk nahe der Olympia‑Pressestadt entsteht auch eine dreigleisige Abstellanlage für U‑ Bahnzüge. [Süddeutsche Zeitung, 31.07.2002]
Zitationshilfe
„Bahnzug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahnzug>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahnzeit
Bahnwärterhäuschen
Bahnwärter
Bahnwert
Bahnvorstand
Bahnüberführung
Bahnübergang
Bahrainer
Bahrainerin
Bahre