Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bahrtuch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Bahr-tuch
eWDG

Bedeutung

Behang der Leichenbahre
Beispiel:
das schwarze Bahrtuch

Thesaurus

Synonymgruppe
Baartuch · Bahrtuch · Sargdecke · Sargtuch
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Bahrtuch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Sarg ruhte das Bahrtuch, das mit einem Schild und den H. versehen war. [o. A.: Lexikon der Kunst – H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 16394]
Aber alle Fahnen und Kreuze waren schon mit schwarzem Flor umhüllt, die Postamente der Heiligen mit Bahrtüchern behangen. [Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 224]
Auf dem halbkreisförmig verlaufenden Fries schreiten Vertreter geistlicher und weltlicher Stände, von Leichnamen mit dem Bahrtuch geführt, um das Kreuz christlicher Erlösung. [NBI, 1987, Nr. 2]
Er hob die Bahrtücher und zeigte mir Menschen, die vor drei Wochen gestorben waren, er zeigte mir blutgeschwärzte Gesichter. [Die Zeit, 09.10.1987, Nr. 42]
Zitationshilfe
„Bahrtuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bahrtuch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bahrgericht
Bahre
Bahrainerin
Bahrainer
Bahnübergang
Baht
Bahuwrihi
Bahöl
Bai
Baier