Bajass, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungBa-jass
Ungültige SchreibungBajaß
Rechtschreibregeln§ 2
DWDS-Minimalartikel, 2016

Bedeutung

landschaftlich
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bajazzo · Bajaß
Bajazzo m. ‘Spaßmacher, Zirkusclown’, Übernahme (18. Jh.) von obital. (venezian.) pajazzo, pajasso ‘lustige Person im Theater, Gaukler’, ital. pagliaccio, eigentlich ‘Strohsack’ (womit die weite, schlotternde Gewandung des Hanswursts verglichen wird), zu venezian. paia, ital. paglia ‘Stroh’, lat. palea ‘Spreu, Stroh’. In dt. Umgangssprache Bajaß m. westd. schweiz. ‘Hanswurst der Jahrmarktsbude, Hampelmann’, entlehnt aus gleichbed. frz. paillasse m., zu frz. paillasse f. ‘Strohsack’, frz. paille f. ‘Stroh’, lat. palea (s. oben).
Zitationshilfe
„Bajass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bajass>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bajan
Bajadere
Baissier
Baisseklausel
Baisse
Bajazzo
Bajonett
Bajonettangriff
Bajonettfassung
bajonettieren