Bajonettangriff

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBa-jo-nett-an-griff
WortzerlegungBajonettAngriff

Verwendungsbeispiele für ›Bajonettangriff‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor seinem Schnellfeuer brachen die meisten der mit altgewohnter Tapferkeit unternommenen Bajonettangriffe der Österreicher zusammen.
Die Zeit, 01.07.1966, Nr. 27
Im Laufe von lokalen Operationen wurden am Donnerstag wichtige feindliche Stellungen im Bajonettangriff genommen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]
Nach dreiviertelstündigem Kampf wurde der Feind von den italienischen Truppen durch mehrfache Bajonettangriffe aus seinen Stellungen vertrieben.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1912
So feuert er die pommerschen Grenadiere mitten im heftigsten Kugelregen an und führt sie in schneidigem Bajonettangriff über die geworfenen Rothosen hinweg zum Siege.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
In den folgenden Stunden trieben die österreichischen Generäle, statt sofort einen geordneten Rückzug einzuleiten, immer neue Verbände in Bajonettangriffen gegen Chlum.
Die Zeit, 05.07.1991, Nr. 28
Zitationshilfe
„Bajonettangriff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bajonettangriff>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bajonett
Bajazzo
Bajaß
Bajan
Bajadere
Bajonettfassung
bajonettieren
Bajonettkampf
Bajonettspitze
Bajonettstich