Bakterienbombe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBak-te-ri-en-bom-be
WortzerlegungBakteriumBombe, ↗BakterieBombe
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Bakterienkrieg

Verwendungsbeispiele für ›Bakterienbombe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was schließlich auf den Theken der Metzgereien landet, kann man nur als Bakterienbomben bezeichnen.
Die Zeit, 25.02.2002, Nr. 08
Das Gerücht, Hitler hätte Bakterienbomben bauen lassen, hält sich bis heute.
Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9
Japans Militärs sahen in den Bakterienbomben Wunderwaffen, mit denen am Tag "X" ein sowjetischer Vormarsch in Nordchina gestoppt werden könnte.
Der Spiegel, 13.06.1988
Tiefkühlware, die falsch gelagert wird, kann zur schwer krank machenden Bakterienbombe
Die Welt, 14.01.2003
Am gleichen Tag wurden in der Nähe von Sibionni Bakterienbomben abgeworfen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1952]
Zitationshilfe
„Bakterienbombe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bakterienbombe>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bakterienbeständigkeit
bakterienbeständig
Bakterienausscheider
Bakterienart
Bakterien tötend
bakteriendicht
Bakterienfärbung
Bakterienfäule
Bakterienfilter
Bakterienflora