Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bakterienkolonie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bakterienkolonie · Nominativ Plural: Bakterienkolonien
Worttrennung Bak-te-ri-en-ko-lo-nie

Verwendungsbeispiele für ›Bakterienkolonie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nicht viel mehr als zehn Jahre dürfte es noch dauern, bis riesige Bakterienkolonien das letzte Eisen im brüchigen Stahlrumpf zersetzt haben werden. [Die Zeit, 07.03.1997, Nr. 11]
Da verwundert es nicht, dass sprießende Bakterienkolonien in Flüssigseifenspendern gefunden wurden. [Die Zeit, 13.12.2010, Nr. 50]
Die erste planetare Intelligenz bilden die aus Millionen Einzellern bestehenden Bakterienkolonien. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1998]
An Bienenschwärmen und Bakterienkolonien orientieren sich moderne Computerspeicher und neuronale Netze. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1998]
Die Forschungen von Ben Jacob und Shapiro haben gezeigt, daß Bakterienkolonien durch Kommunikationsverbindungen komplex vernetzt sind. [C't, 1998, Nr. 10]
Zitationshilfe
„Bakterienkolonie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bakterienkolonie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bakteriengift
Bakteriengemisch
Bakterienfäule
Bakterienfärbung
Bakterienflora
Bakterienkrieg
Bakterienkultur
Bakterienpilz
Bakterienstamm
Bakteriensymbiose