Balance, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Balance · Nominativ Plural: Balancen
Aussprache
WorttrennungBa-lance (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Balance‹ als Erstglied: ↗Balanceakt · ↗Balancekünstler · ↗Balancenummer
 ·  mit ›Balance‹ als Letztglied: ↗Machtbalance
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
meist im Singular
Gleichgewicht
Beispiele:
(die) Balance halten
der Akrobat, Jongleur, Seiltänzer muss in schwierigster Stellung (die) Balance halten
die Balance verlieren, zurückgewinnen
aus der Balance kommen
2.
veraltet Bilanz
Beispiel:
die Balance ziehen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Balance · balancieren · ausbalancieren · Balancierstange
Balance f. ‘Gleichgewicht’. Auf spätlat. bilanx ‘Waage mit zwei Waagschalen’ (s. ↗bi- und vgl. lat. lanx, Genitiv lancis, ‘Schüssel, Schale’) geht vlat. *bilancia zurück, die Vorstufe von ital. bilancia ‘Waage’ (wovon bilanciare ‘abwägen, prüfen’ und die postverbale Ableitung bilancio ‘Bilanz’, s. ↗Bilanz) und frz. balance ‘Waage, Gleichgewicht, Bilanz’ (wahrscheinlich mit frühem lautlichen Einfluß von spätlat. ballāre ‘tanzen’). Frz. balance dringt seit der Mitte des 17. Jhs. (ein vereinzelter Frühbeleg balanc, 15. Jh.) in der Bedeutung ‘Gleichgewicht’ (jmdm. die Balance halten) ins Dt., wird das ganze 18. Jh. hindurch, namentlich in der Fügung Balance von Europa, als politisches Schlagwort verwendet (nach engl. balance of power) und ist von der 2. Hälfte des 18. Jhs. an auch als Ausdruck der Artisten und Seiltänzer geläufig. In der dt. Kaufmannssprache des 17. bis 19. Jhs. kommt Balance, Balanz außerdem mit der Bedeutung ‘Rechnungsabschluß’ als Nebenform von (aus dem Ital. übernommenem) Bilanz vor. balancieren Vb. ‘etw. oder sich selbst im Gleichgewicht halten’, seit Ende des 17. Jhs. nach frz. balancer ‘im Gleichgewicht halten, schwanken’ (Ableitung von frz. balance ‘Waage, Gleichgewicht, Bilanz’); anfangs häufig ‘gegeneinander abwägen, unschlüssig sein’ (so vereinzelt bis ins 19. Jh.); die heutige Bedeutung ist vom Beginn des 18. Jhs. an bezeugt; vom 18. bis ins 20. Jh. wird das Verb gelegentlich auch neben bilanzieren (s. ↗Bilanz) in dessen Sinne gebraucht. ausbalancieren Vb. ‘ins Gleichgewicht bringen’ (19. Jh.). Balancierstange f. (2. Hälfte 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausgewogenheit · Balance · ↗Gleichgewicht  ●  ↗Equilibrium  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausbalanciertheit · ↗Ausgeglichenheit · ↗Ausgewogenheit · ↗Harmonie · inneres Gleichgewicht  ●  (innere) Balance  franz.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Defensive Eigenverantwortung Geben Komik Nehmen Privatleben ausgewogen austarieren austariert delikat empfindlich fein fragil gestört gewahren heikel herstellen inner kippen klanglich labil perfekt prekär richtig schwierig sozial stören vernünftig wahren wiederherstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Balance‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer scheint mir im Nötigen die bessere Balance zu halten, wer scheint auch in sich selbst ausgeglichener?
Die Welt, 28.02.2004
Nur an sich zu denken, halte sie in der Balance.
Der Tagesspiegel, 30.09.2001
Auch was noch Balance ist oder was schon kippt, ist eine Frage der Interpretation.
Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 213
Ihm kommt es in dieser Situation darauf an, die strategische Balance zu wahren.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 452
Sie selbst schien diesen idealisierten Zustand in einer gefühlvollen vorsichtigen Balance zu halten.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 68
Zitationshilfe
„Balance“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balance>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Balalaika
Bal paré
bakterizid
Bakteriurie
Bakterium
Balanceakt
Balancekünstler
Balancement
Balancenummer
Balancier