Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Balggeschwulst, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Balg-ge-schwulst
Wortzerlegung Balg1 Geschwulst
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

durch Verstopfung einer Talgdrüse hervorgerufene, gutartige Geschwulst; Grützbeutel

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Balggeschwulst · Grießknoten · Grützbeutel · Talgzyste  ●  Atherom  fachspr. · Trichilemmalzyste  fachspr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Balggeschwulst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Piphacke (33) bildet eine Balggeschwulst auf der Ferse des Sprunggelenkes. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 599]
Teratom (grch.), eine Balggeschwulst infolge abnormer fötaler Entwicklung, schließt häufig Haare, Knochenstücken, Nerven und Muskeln ein. [o. A.: T. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 4886]
Zitationshilfe
„Balggeschwulst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balggeschwulst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Balgerei
Balgenauszug
Balgen
Balge
Balg
Balghaar
Balginstrument
Balgtreter
Balinese
Balinesin