Balkendecke

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBal-ken-de-cke
WortzerlegungBalkenDecke
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die niedrige, verräucherte Balkendecke der Hütte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kamin bemalt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Balkendecke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hatte die Augen geöffnet und starrte leer zur Balkendecke.
Röhrig, Tilman: In dreihundert Jahren vielleicht, Würzburg: Arena 1984 [1983], S. 20
Innerhalb seiner mächtigen Mauern, unter den klobigen Balkendecken, fühlt man sich von Minute zu Minute wohler.
Die Zeit, 18.11.1988, Nr. 47
Die Einschüsse kannst du noch sehen, da oben in der Balkendecke.
Degenhardt, Franz Josef: Die Abholzung, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1985], S. 17
Das braune Zimmerchen mit der niederen Balkendecke war hell durchsonnt.
Frapan, Ilse: Arbeit. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5480
Ein großer Salon mit Balkendecken und Kamin schließt sich an.
Die Welt, 15.07.2002
Zitationshilfe
„Balkendecke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balkendecke>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Balkenbrücke
Balkenabstand
Balken
Balkanvolk
Balkanstaat
Balkendiagramm
balkendick
Balkenende
Balkengefüge
Balkengerüst