Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Balkenholz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Balkenholzes · Nominativ Plural: Balkenhölzer
Aussprache 
Worttrennung Bal-ken-holz
Wortzerlegung Balken Holz

Verwendungsbeispiele für ›Balkenholz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wertvolle Balkenholz holen sie nachts aus den Ruinen der Altstadt. [Die Zeit, 06.03.1995, Nr. 10]
Zimmermannskunst war zunächst die elementare, dann immer mehr differenzierte und verfeinerte Bearbeitung (Holzbearbeitung) von Balkenhölzern und Verbindungsmitteln für die verschiedenen Holzbauweisen. [o. A.: Lexikon der Kunst – Z. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 35072]
Die Huldigung des Heiligen erscheint als eine angebrachte Vorsichtsmaßnahme; denn im Ortskern drängen sich viele Häuser aus sonnendunklem Balkenholz zusammen. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1997]
Zitationshilfe
„Balkenholz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Balkenholz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Balkengerüst
Balkengefüge
Balkenende
Balkendiagramm
Balkendecke
Balkenkonstruktion
Balkenkopf
Balkenkreuz
Balkenlage
Balkenlager